Aktuelles

Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes

Im zweijährigen Rhythmus werden die sportlichen Ergebnisse sowie allgemeine Aktivitäten unter der Führung des amtierenden Vorstandes des Tennisclubs Rot-Gold Bad Münstereifel den Mitgliedern in einer Vollversammlung dargestellt. Diese fand am Mittwoch, den 13. März 2019 im Hotel zur Post in der Unnaustraße statt mit der routinemäßigen Wahl des neuen Vorstandes. Stefan Schwanke als Präsident dankte allen Mitgliedern des Vorstandes sowie den vielen aktiven Helfern für ihr jährliches Engagement bei den laufenden Anforderungen im Verein. Diese umfassten vor allem die Sanierung unserer Sanitäranlage im Bereich der Umkleideräume mit der Erneuerung der Toiletten und der Duschanlagen. Unser Sportwart Michael Erken resümierte alle Ergebnisse der verschiedenen Mannschaften, besonders hervorzuheben sind die Aufstiege der Damen 50/1 in die 1. Verbandsliga und die Damen 50/2 in die 2. Verbandsliga, sowie der Herren 30 in die 2. Bezirksliga. Der Schatzmeister Dietrich Brosinsky zeichnete eine positive Bilanz der Finanzen, welche von den Kassenprüfern fehlerlos bestätigt wurde. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet und in der nachfolgenden Neuwahl fast komplett wiedergewählt: Stefan Schwanke als 1. Vorsitzender, Thilo Matthaeus als 2. Vorsitzender, Sportwart bleibt Michael Erken und Schatzmeister Dietrich Brosinsky. Um Presse und Schriftliches kümmert sich weiterhin Peter Wunderlich, Annabella Schwanke wurde als Jugendwartin an die Seite des Sportwartes gestellt, die Kassenprüfer sind Hans-Jürgen Adelt und Udo Quack. Wir freuen uns auf die kommende Sommersaison.

Damen 50 Aufstieg

Souveräner Sieg der Damen 50 im letzten Heimspiel führte zum Aufstieg in die 1. Verbandsliga!



Vier Siege, ein Unentschieden – so lautete die Bilanz am letzten Spieltag – und es war klar, ein weiterer Sieg würde den Aufstieg perfekt machen! Und so sollte es dann sein. Bereits in den Einzeln gewannen Susanne Kurz, Anette Schwenk, Sabine Vogelsberg und Elli König jeweils in zwei Sätzen, sodass die Doppel nur noch „Just for fun“ gespielt wurden. Hier wollten eigentlich die Kaderspielerinnen Hannelore Goetz und Ellen Maul auflaufen, die die Einzelspielerinnen mental am Spielfeld unterstützten und, die bei den vorherigen Heim- und Auswärtsspielen mit ihren Erfolgen bereits einen entscheidenden Beitrag zum Aufstieg lieferten. Aber die Luft war raus... und man wollte nur noch feiern.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unsere männlichen Fans vom TC Rot-Gold, die uns bei den Heimspielen immer tatkräftig unterstützt haben.

Herren 55

Die erste Wintersaison der neuen Altersgruppe Herren 55 ist...



...mit dem Spiel gegen den TC Aachen-Brand am 23. März in heimischer Halle beendet. Für beide Teams stand der Aufstieg im Fokus, da die Münstereifeler auf Platz zwei der Tabelle durch einen Sieg über die Aachener die 1. Verbandsliga erreichen konnten. Bei nur drei Spielen in der Saison fielen immer wieder Stammspieler aus, sodass der Einsatz von Ersatzspielern aufgrund der guten Ergebnisse hoch anzurechnen ist. Einige Spiele wurden nur sehr knapp in den Tie-Breaks verloren. Letztendlich gewannen die Aachener mit 4:2 und werden aufsteigen. Gekämpft im Team haben Wolfgang Schmitz und Uwe Ismar als Wahlspieler, Peter Wunderlich, Michael König, Stefan Schwanke, Andrè Assenmacher und Günter Bungart. Stefan und Andrè zeigten im ersten Spiel gegen Neubrück eine starke kämpferische Leistung auf für uns ungewohntem Teppichboden und konnten nur im Tie-Break knapp mit 4:6 und 6:7 besiegt werden. Auch im Doppel war ihnen das Glück nicht gegeben, mit 16:14 im dritten Satz war die Chance gegeben. In Brauweiler drehte sich das Blatt, Stefan gewann mit 10:7 den dritten Satz genauso das Doppel mit Wolli mit 10:6. Gegen Aachen konnte Andrè mit 6:3 2:6 und 10:6 punkten. Die Doppel waren ebenfalls spannend bis zum Schluß: Uwe und Günter 4:6 6:4 und 10:3, Stefan und Andrè 6:2, 2:6 und 7:10. Also alles ziemlich knapp !!

Herren 50

Herren 50 auch im Winter erfolgreich – Aufstieg in die Verbandsliga perfekt !!



Mit einer grandiosen Bilanz von 4 Siegen in 4 Begegnungen sicherte sich das Herren-50-Team von Rot-Gold BAM in der Wintersaison den Aufstieg in die Verbandsliga. Auch am letzten Spieltag wartete mit dem TC Liblar ein starker Gegner auf unsere Herren 50. „Wir haben erwartet, dass Liblar schon aufgrund der lokalen Nähe dieses Spiel nicht ohne weiteres abschenken würde“ unkte Teamchef Thilo Matthäus bereits lange vor dem Spieltermin. „Die Teams kennen sich seit vielen Jahren, und gegen Bekannte verliert man nicht so gerne.“ Daher schickte Teamchef Thilo auch für dieses Spiel sein sportlich stärkstes Team in die Erftauen. Wolfgang Schmitz, Joerg Wagner, Mizzo Zolper Uwe Ismar und Doppelspezialist Gregor Bernardy zogen aus, um die Punkte in Liblar zu holen und den Aufstieg dort perfekt zu machen. Für den in Erftstadt aufgewachsenen Joerg Wagner hatte das Spiel in der alten Heimat besondere Bedeutung. Bei krankheits- oder verletzungsbedingtem Ausfall hätte mit Alexander Gärtner der Senior aus unserem Herren-30-Team bei uns gespielt. Eine tolle Geste von Alex, die vor allem die zuvor länger erkrankten Joerg Wagner und Uwe Ismar sehr beruhigte. Beim Abschlusstraining am Freitag fühlte sich schließlich jeder fit und motiviert für das Aufstiegsmatch am nächsten Tag. Aber in Liblar erinnerten wir uns an Thilos Prophezeiung und es kam wie erwartet: Liblar bietet in der vereinseigenen Halle auf für uns ungewohntem Teppichboden eine starke Mannschaft auf und es wird für uns das erwartet schwere Spiel. In den Einzeln gewinnen Wolfgang und Uwe knapp, Joerg verliert im Championstiebreak nach Kampf gegen Nerven, Bespannung und ungewohnten Belag und Mizzos Gegner lässt ihm an diesem Tag nur im ersten Satz eine Chance. In den Doppeln bewährte sich dann einmal mehr unser Mannschaftstraining an jedem Freitagabend. Beide Doppel hatten noch am Vortag mit- bzw gegeneinander trainiert und so sicherten Wolfgang/ Gregor mit 6-3 und 6-2 sowie Joerg/Uwe mit 6-0 und 6-0 letztlich locker die entscheidenden Punkte.